Menü ausblenden Kontakt Impressum Datenschutz
Freiburg Hornusstraße
  
Zeit
Heute
Linie / Richtung
08:44
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

08:49
08:49
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

08:52
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

08:55
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

08:59
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:02
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:08
09:08
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:10
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:15
09:15
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:17
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:23
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:26
09:26
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:30
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:33
09:33
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:38
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:41
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:45
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:48
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:53
09:53
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

09:56
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:00
10:00
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:03
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:08
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:11
10:11
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:15
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:18
10:18
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:23
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:26
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:30
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:33
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:38
10:38
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:41
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:45
10:45
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:48
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:53
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

10:56
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

11:00
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

11:03
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

11:08
Stadtbus SEV Hauptstr. Bstg. 5

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

11:11
Stadtbus SEV Zähringen Bstg. 9

Die Schienenersatzverkehre (SEV) für die Stadtbahnlinien 2 und 4 in den Stadtteilen Brühl, Zähringen und Herdern werden zum 9. Mai eine neue, einfachere Führung erhalten. Der SEV für die Linie 4 kann dann über die gesamte Strecke parallel zur Stadtbahnlinie geführt werden. Der SEV für die Linie 2 wird bis zum Komturplatz verlängert. Von den Änderungen, die durch eine neue Baustellensituation möglich wurden, erhofft sich die Freiburger Verkehrs AG zuverlässigere Anschlüsse an das Stadtbahnnetz sowie eine bessere Möglichkeit die Fahrpläne einzuhalten. Hohes Fahrzeugaufkommen in diesen nördlichen Stadtgebieten führt regelmäßig zu Staus, von denen auch der SEV betroffen ist.

Die neuen Linienverläufe der SEV

 Linie 2:

Der SEV für die Stadtbahnlinie 2 startet am Friedrich-Ebert-Platz und fährt über die Haltestelle „Hauptfriedhof“ und weiter auf der Waldkircher Straße über „Rennweg“ zum „Komturplatz“. Von dort geht es weiter durch die Stefan-Meier-Straße zu den Haltestellen „Nordstraße“ (hier ist ein fußläufiger Umstieg zur Stadtbahnlinie 4 bei der Haltestelle „Okenstraße“ möglich), „Sonnenstraße“ und „Albertstraße“. Dann biegt der SEV nach rechts ab und fährt durch die Eisenbahnüberführung zur Haltestelle „Kreuzstraße“ und von dort wieder zum Friedrich-Ebert-Platz.

Linie 4:

Der SEV fährt nun auf der gesamten Fahrstrecke in beiden Fahrtrichtungen parallel zur stillgelegten Stadtbahnlinie und bedient dort auch alle Haltestellen. An den Haltestellen „Okenstraße“ und „Hauptstraße“ kann zwischen der Stadtbahnlinie 4 und dem SEV umgestiegen werden. Barrierefrei ist dies an der Haltestelle „Hauptstraße“ möglich.  

%Title%
%content%
Höhenprofil HiddenTrigger
Ein Problem melden